Person

Abgeordneter des Stimmkreises Augsburg-Land-Dillingen (704) im Bayerischen Landtag

geboren   1951 in Höchstädt a. d. Donau
Konfession   römisch-katholisch
Familienstand   verheiratet, 2 Kinder
Lebenslauf   Ausbildung als Landwirt und zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule


1978 – 1990 Geschäftsleiter in der Kommunalverwaltung
1978 – 1991 zweiter Bürgermeister der Stadt Höchstädt a. d. Donau
1978 – 2009 Stadtrat
1982 – 1990 Mitglied des Bezirkstages Schwaben
1984 – 2010 Vorsitzender der Kreistagsfraktion Dillingen
2005 – 2013 Mitglied im Vorstand der CSU- Landtagsfraktion
2008 – 2013 Vorsitzender des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen

Funktionen
Stimmkreisabgeordneter - seit 1990
Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Dillingen

Aufgaben im Landtag
Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen - seit 1994

Motto
"Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der Mensch."

Fünf mal in Folge war Georg Winter „Stimmenkönig“ bei der Kreistagswahl. Bei der Landtagswahl 1998 erreichte er mit 60 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis in Schwaben. Für die Landtagswahlen im Herbst 2013 wurde er zum dritten Mal in Folge für den Stimmkreis Augsburg-Land-Dillingen 704 mit knapp 100 Prozent nominiert. Mit 51,4 Prozent Erststimmen schnitt er 2008 erneut als einer der Landtagsabgeordneten mit den besten Werten in ganz Bayern und mit dem zweitbesten Resultat in Schwaben ab. Dies sind offenkundige Früchte seiner Arbeit, bei der er gute Ideen mit Zielstrebigkeit verbindet.