Schloss Dillingen – Bauarbeiten an den Außenanlagen schreiten voran

Begutachten den Baufortschritt: Amtsvorstand Peter Losher, Stimmkreisabgeordneter Georg Winter und OB Frank Kunz mit den Bauleuten Bernd Wenninger, Karlheinz Treimer und Herbert Hörmann.

Die Sanierung der Außenanlagen am Dillinger Schloss kommt voran. Stimmkreisabgeordneter Georg Winter überzeugte sich kürzlich vom Stand der Baumaßnahme im Außenbereich, die die sechste Teilbaumaßnahme und zugleich den Abschluss des Gesamtprojekts darstellt.
Zurzeit wird der Innenhof gepflastert. Die Entwässerung des Innenhofs und die Vorbereitung des gesamten Unterbaus sowie das Pflastern des behindertengerechten Zugangs im Innenhof sind bereits abgeschlossen. Weitere Pflasterarbeiten der Wege und des Ehrenhofs, die Außenbeleuchtung auf dem gesamten Gelände, die Bepflanzung der Freiflächen, verschiedene Malerarbeiten sowie die Sanierung des Ehrenhofs und des Marientors finden in den nächsten Monaten statt.
Winter freut sich über das gelungene Projekt: „Mit dem neu gestalteten Innenhof ist das Schloss nun nicht nur Behördenstandort, sondern gleichzeitig ein Kunstwerk, ein weiteres Juwel in der Stadt Dillingen. Die Kreisstadt ist mit einer Vielzahl an historischen Gebäuden ausgestattet, wovon sich ein Großteil in der Unterhaltslast des Freistaats Bayern befindet“. Insgesamt wurden für die Maßnahme 24 Millionen Euro vom Haushaltsausschuss genehmigt. Im Schloss sind das Finanzamt Dillingen und die Münchner Steuerkasse untergebracht.
Die Fertigstellung der Bauarbeiten an den  Außenanlagen ist für September dieses Jahres geplant.