Landesstiftung unterstützt Dillinger Stadt- und Hochstiftsmuseum mit 34.000 Euro

Eine erfreuliche Nachricht erhielt der Leiter des Stadtmuseums in Dillingen Werner Gutmair von Stimmkreisabgeordnetem Georg Winter bei seinem Besuch vor Ort:  Für die Neukonzeption der Abteilung „Stadtgeschichte“ im Stadt- und Hochstiftmuseums erhält die Große Kreisstadt 34.000 Euro Zuschuss von der Bayerischen Landesstiftung.

Winter freue sich, dass damit der überregionalen Bedeutung des Museums Rechnung getragen werde. „Dillingen als ehemalige Residenz der Fürstbischöfe von Augsburg, als Regierungshauptstadt des Hochstifts Augsburg sowie als ehemalige Universitätsstadt nimmt innerhalb Schwabens einen besonderen Rang ein“, so Winter. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 323.200 Euro. Neben der Förderung durch die Landesstiftung erhält die Maßnahme 70.000 Euro Förderung von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen, damit fließen insgesamt 104.000 Euro an staatlichen Mitteln in das Museum. Der Historische Verein Dillingen steuert 10.000 Euro bei. Der Rest wird aus Eigenmitteln finanziert.