Bayerische Landesstiftung entscheidet über Förderung: 21.200 Euro für St. Peter in Hausen, Regens-Wagner Dillingen erhält 190.000 Euro für Wohnheim

Insgesamt 21.200 Euro fließen von der Bayerischen Landesstiftung in die Gesamtsanierung der Pfarrkirche St. Peter in Hausen, die Regens-Wagner-Stiftung Dillingen erhält 190.000 Euro für den Neubau eines Wohnheims in der Lehrer-Weiß-Straße für zehn Kinder mit geistiger Behinderung.

Über diesen jüngsten Beschluss des Stiftungsrates informierte Stimmkreisabgeordneter Georg Winter, der dem Gremium als einziger schwäbischer Abgeordneter angehört, unmittelbar nach der Sitzung.

Vor kurzem ließ sich MdL Winter über die Bemühungen der Sanierungsmaßnahmen an der Kirche im Dillinger Stadtteil Hausen in Kenntnis setzen. Kirchenpfleger Josef Seiler erläuterte MdL Winter die Baumaßnahme und deren Finanzierung. Derzeit werden die Arbeiten an der Innenausstattung fertiggestellt und eine neue Heizung eingebaut. Nötig war die Gesamtsanierung, da sich der Dachstuhl bewegt hat und dadurch statische Schäden im Kircheninnenraum entstanden sind.

Die Hausener Kirche wurde 1883 in neugotischer Bauweise errichtet. Abgeordneter Georg Winter zeigte sich besonders beeindruckt, dass es bis zum heutigen Tag gelungen ist, die Kirche stilgerecht zu erhalten.

Die Gesamtkosten der Instandsetzung belaufen sich auf rund 850.000 Euro. Zusätzliche Maßnahmen waren notwendig, die nicht vorhersehbar waren und zu weiteren Ausgaben führten, informierte Josef Seiler. Voraussetzung für eine stärkere Unterstützung wäre, dass die Fachbehörde aufgrund der zusätzlichen Kosten den denkmalpflegerischen Mehraufwand anhebt, erläuterte MdL Winter beim Ortstermin.

Neben der Diözese, die den größten Teil beisteuert, hat die Katholische Kirchenstiftung weitere Förderungen bei Stadt, Landkreis und Bezirk beantragt.