Fahrplanverbesserungen auf der Donautalbahn - Bayerischer Landtag genehmigt Antrag

Der Bayerische Landtag hat im Plenum am 15. Mai 2018 dem von Stimmkreisabgeordnetem Georg Winter eingebrachten Antrag zu Fahrplanverbesserungen und einer Erweiterung des Zugangebots auf der Donautalbahn zugestimmt.

Das ist ein großer Erfolg der langjährigen Bemühungen für eine gute Bahninfrastruktur in der Heimatregion und eine gute Nachricht für unsere Pendler, Auszubildende und Reisende, freut sich MdL Georg Winter.

Der gemeinsam mit dem Verkehrsexperten Eberhard Rotter und den Stimmkreisnachbarn Alfred Sauter, Günzburg, und Wolfgang Fackler, Donauwörth, verfasste Antrag benennt die Schwachpunkte genau, speziell die langen Wartezeiten an den Knotenpunkten Günzburg und Donauwörth, und zeigt konkrete Lösungsvorschläge auf.

Nach der Zustimmung des Landtages wird es darum gehen, mit dem neuen Bau- und Verkehrsministerium und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) auf eine zügige Umsetzung hin, zu arbeiten.

Das Ziel von Georg Winter ist es, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum neuen Fahrplanwechsel im Dezember, Verbesserungen zu realisieren. Insbesondere ein zusätzliches Zugangebot am Morgen, bessere Fahrplanabstimmungen an den Knotenpunkten in Donauwörth und Günzburg, sowie die Schließung der großen Lücken am Wochenende, einschließlich mehr Halte bei den Eilzügen.