Inneninstandsetzung der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Buggenhofen

Beim Ortstermin in Buggenhofen ließ sich Stimmkreisabgeordneter Georg Winter von Kirchenpfleger Wilhelm Steinle und Pater Georg über die Renovierung der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Buggenhofen informieren.

Nachdem 2016 bereits der Dachstuhl instandgesetzt wurde, laufen seit Anfang Juni die Arbeiten für die Sanierung im Kircheninnenraum. Hierbei werden die durch Kerzenruß und Feuchtigkeit entstandenen Verschmutzungen entfernt, die Holzausstattung, z.B. die Altäre, der Beichtstuhl und die Kanzel renoviert ebenso wie die Elektrik und der Schaltkasten, so Kirchenpfleger Wilhelm Steinle. Nach der Renovierung werde die ganze Raumschale wieder in frisch leuchtendem Weiß erstrahlen und die Besucher der wunderschönen Wallfahrtskirche noch mehr als bisher in ihren Bann ziehen.

Die Kostenschätzung liegt bei 545.000 Euro, die zuwendungsfähigen Kosten liegen bei 410.000 Euro. Die Katholische Kirchenstiftung Maria Himmelfahrt hat dafür entsprechende Anträge bei der Diözese, der Gemeinde, Landkreis, Bezirk und Landesamt für Denkmalpflege gestellt. Zusagen liegen vor von der Gemeinde, die 21.800 Euro beisteuert, 10.900 Euro kommen vom Landkreis und 6.540 Euro vom Bezirk.

Abgeordneter Georg Winter, der dem Stiftungsrat angehört, sicherte zu, sich einzusetzen, dass eine gute Förderung bei der Bayerischen Landesstiftung erreicht wird und regte an, unmittelbar nach der Besichtigung Kontakt mit dem Wissenschaftsministerium aufzunehmen, um auch von Seiten der staatlichen Denkmalpflege weitere Unterstützung zu erhalten.