Hohe Förderungen für die Gemeinde Zöschingen

Bürgermeister Tobias Steinwinter erreichten in diesen Tagen gleich mehrere gute Nachrichten: Die aktuelle Baumaßnahme des Landkreises Dillingen zur besseren Anbindung der Gemeinde Zöschingen wurde vom Freistaat Bayern mit 70 % gefördert.

Ein großes Anliegen von Bürgermeister und Gemeinderat war die Förderfähigkeit des neuen Kreisverkehrs einschließlich Bushaltestelle am Ortseingang. Die Bushaltestelle ohne Kreisverkehr wäre aus Sicht der Gemeinde ein Verzicht auf mehrere positive Aspekte gewesen.

Der Kreisverkehr markiert künftig den Ortseingang und bindet alle Richtungen an. Auch dafür konnte Stimmkreisabgeordneter Georg Winter die Zustimmung in München erreichen.

„Grünes Licht“ gab es auch mit der Hilfe der Regierung von Schwaben, dass der Radweg aufgrund des demographischen Faktors mit 80 % gefördert wird.

Bürgermeister Tobias Steinwinter nahm die Botschaft mit großer Erleichterung auf. Mit dem Maßnahmenpaket nutzt Zöschingen die Chance, die sich aus der Ortsumfahrung Bachhagel-Burghagel und der besten Verkehrsführung der Staatsstraße 1082 zweifelsfrei ergeben.