Georg Winter: Zusätzliche Züge auf der Donautalbahn durchgesetzt

Die Landtagsinitiative von Stimmkreisabgeordnetem Georg Winter war erfolgreich. Folgende Verbesserungen des Zugangebots auf der Donautalbahn konnten zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 durchgesetzt werden:

Morgendlicher Berufsverkehr:
Am Morgen wird ein zusätzlicher Zug von Donauwörth über Dillingen nach Günzburg mit Ankunft 5.59 Uhr verkehren. Dieser bietet auch die Möglichkeit zur Weiterfahrt nach Augsburg um 6.06 Uhr mit dem Regionalexpress (RE) und um 6.27 Uhr mit dem InterCityExpress (ICE) nach München.

Dieser Zug bedient zusätzlich auch die Gegenrichtung Abfahrt Günzburg über Dillingen nach Donauwörth mit Ankunft um 6.58 Uhr und Anschluss zum ICE um 7.11 Uhr und um 7.17 Uhr zum Regionalexpress in Richtung Augsburg und München.

Zusätzlicher ICE-Anschluss
Die angekündigte Vorverlegung um sieben Minuten des Agilis-Zuges, am frühen Nachmittag, mit Ankunft in Donauwörth künftig um 14.45 Uhr gibt die Möglichkeit den Anschluss zum ICE ab 14.50 Uhr nach Augsburg/München zu erreichen.

Abendlicher Berufsverkehr
Für den abendlichen Berufsverkehr konnte die Umsteigezeit in Donauwörth von 25 Minuten auf 10 Minuten reduziert werden. Konkret bedeutet dies: Der ICE kommt um 19.51 Uhr in Donauwörth an mit Weiterfahrt um 20.01 Uhr nach Dillingen in Richtung Günzburg.

Wochenende – Zusätzliches Zugpaar
Am Wochenende kann die große Angebotslücke am Abend von 20.04 Uhr bis 22.44 Uhr nun durch einen neuen zusätzlichen Zug ab Günzburg um 21.20 Uhr halbiert werden. Gleiches gilt für die Rückfahrt von Donauwörth nach Günzburg. Hier wird die Zwei-Stunden-Lücke von 21.38 Uhr bis 23.37 Uhr durch den zusätzlichen Zug ab Donauwörth Abfahrt 22.38 Uhr geschlossen.

Wochenende – Zusätzliche Halte
Eine weitere wesentliche Verbesserung auf unserer Donautalbahn, auf die sich alle Bahnnutzer freuen können, sind die zusätzlichen Halte der Expresszüge an den Wochenenden in Gundelfingen und Höchstädt, womit nun an allen Donaustädten ein Stundenrhythmus erreicht wird.

Ziele
Neben den Angebotserweiterungen, die zum Dezember 2018 zugesagt wurden, will sich Georg Winter für weitere Verbesserungen zum Fahrplanwechsel 2019 einsetzen und die Fortsetzung des Ausbauprogramms Barrierefreiheit für die Bahnhöfe Gundelfingen, Lauingen, Dillingen und Höchstädt.