Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen- MINT-Zentrum – ein erster Schritt ist getan

Der Bau für ein MINT-Zentrum für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in Dillingen macht erste Fortschritte. Gemeinsam mit Kultusminister Bernd Sibler konnte Stimmkreisabgeordneter Georg Winter im vergangenen Sommer das Anliegen der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP), statt eines Umbaus einen Neubau zu bekommen, in die Wege leiten.

Der erste Schritt nach der Idee und dem politischen Grundsatzgespräch mit Staatsminister Sibler war die Anmeldung eines Planungstitels für den Doppelhaushalt 2019/2020. MdL Georg Winter: „Das Erfreuliche, die Staatsregierung sieht in ihrem Haushaltsentwurf nun einen Planungstitel vor.“ Jetzt gehe es darum, die weiteren politischen Hürden zu nehmen, so Winter. Dies sind zum einen die Beratung des Kultushaushalts im Haushaltsausschuss in zwei Monaten sowie die Verabschiedung des Haushalts im Mai durch den Bayerischen Landtag. Bei positivem Verlauf kann dann der Planungsauftrag erteilt werden.

Die bisherigen Räumlichkeiten für den naturwissenschaftlichen Bereich an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) in Dillingen entsprechen nicht mehr den aktuellen Standards und sind zum Teil sehr beengt. So sind beispielsweise die Physik- und Chemieräume, die im denkmalgeschützten Haus A auf mehreren Stockwerken untergebracht sind, veraltet. Im Bereich E-Learning und Informationstechnologie sind die bisherigen Räume klein und über die ganze Akademie verstreut. Kooperatives Arbeiten ist so nur schwer möglich. Durch den von der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen Masterplan BAYERN DIGITAL II kommt es zu einem deutlichen Personalzuwachs, es fehlen hierfür allerdings Büroräume für Referenten und Verwaltung. Für die Weiterentwicklung im Bereich E-Learning und Digitale Bildung bedarf es zudem einer ausreichenden Zahl an Redaktionsräumen sowie ein Labor für professionelle Medientechnik.