Förderung Kammerchorprojekt

Freistaat fördert Kammerchorprojekt mit 3.900 Euro aus Kulturfonds

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat die Vergabe der Kulturfondsmittel für 2019 im Fachbereich Kunst beschlossen. Dabei wurde entschieden, das Kammerchorprojekt „spec|trum“ in Höchstädt und Regensburg unter der Leitung von Gerhard Polifka und Jakob Steiner mit 3.900 Euro zu unterstützen. Stimmkreisabgeordneter Georg Winter, der das Projekt von Anfang an unterstützt hatte, freute sich sehr darüber, dass man durch die staatliche Förderung dem jungen Projekt vor Ort eine Chance ermöglicht: „Die Mittel sind gut angelegt, sie tragen zur Vielfalt und zur Bereicherung unserer heimischen Kulturlandschaft bei.“

Bei dem Kammerchor  „spec|trum“ handelt es sich um ein Ensemble aus 24 ausgebildeten Sängern, die auf sehr hohem Niveau Werke zeitgenössischer Musik, Uraufführungen und unentdeckter Alter Musik singen. Mit der Konzertreihe „Versuchung“ in Höchstädt, Regensburg und München möchte sich der Chor als feste Größe im süddeutschen Konzertleben etablieren und einen neuen Blick auf die Musik ermöglichen: alte Meister lebendig und neue Meister einem möglichst großen Publikum verständlich machen ist das Ziel.