Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ 2020 – im nördlichen Kreis Augsburg

Von Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ 2020 profitieren erfreulicherweise, so MdB Hansjörg Durz und Stimmkreisabgeordneter Georg Winter, mehrere Kommunen im nördlichen Landkreis Augsburg.

 

Das bayerische Städtebauförderungsprogramm ergänzt wirkungsvoll die Bund-, Länder- und EU-Städtebauförderungsprogramme. Neben der Erhöhung der Wohn- und Lebensqualität werden mit dem Programm „Sozialer Zusammenhalt“ schwerpunktmäßig Maßnahmen zur Verbesserung der Generationengerechtigkeit und zur Integration aller Bevölkerungsgruppen gefördert.

 

 

Im Landkreis Augsburg Nord fördert der Freistaat Bayern in diesem Jahr die Marktgemeinde Meitingen mit 240.000 Euro freut sich Stimmkreisabgeordneter Georg Winter.

Hier wird u.a. ein Realisierung- und Ideenwettbewerb für die Verschönerung des Bahnhof-Vorplatzes und das Quartiersbüro, das sich in diesem Sinne als bürgernahe Anlaufstelle für das „Miteinander in Meitingen“ engagiert, gefördert. Zum Aufgabenfeld der beiden Quartiersmanager gehört der Aufbau und die Unterstützung von Initiativen zur Verbesserung der örtlichen Wohn- und Lebensqualität. Das Quartiersbüro initiiert und koordiniert lokale Plattformen für den Austausch zur gemeinschaftlichen Weiterentwicklung des Wohnumfeldes, der Infrastruktur und für bauliche Vorhaben. Für eine nachhaltige Ortsentwicklung vernetzen die Quartiersmanager örtliche Interessengruppen, wie Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Vereine, Initiativen und Nachbarschaften.